You are currently viewing Milkyway zwischen hohen Wolken

Milkyway zwischen hohen Wolken

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Milkyway oder Wolken? Wer machte das Rennen?

Am Vortag war noch alles gut. Ich war im Gebiet des Teide Nationalparks auf Teneriffa. Der Teide ist ein Vulkan und gleichzeitig mit 3715müM der höchste Berg Spaniens. Ausserdem ist er mit rund 7500m über dem Meeresboden der dritthöchste Inselvulkan der Erde. Rund um den Teide erstreckt sich der Teide Nationalpark. Wie gesagt, am Vortag war noch alles gut. Ich befand mich auf rund 2200m. Der Himmel war extrem klar. Das Firnament war zum greifen nah.

So wollte ich natürlich am nächsten Tag gleich wieder hinauf. Bekannte von mir die dieses “Spektakel” so noch nie gesehen hatten wollten mitkommen. So fuhren wir gegen 22 Uhr wieder in Richtung Teide Nationalpark. Obwohl es im Tal recht klar war, hier oben änderten sich die Wetterbedingungen. Allerdings zum Gegenteil als noch am Vortag. Sehr hohe Wolken schwebten über den Teide hinweg. Die Sicht war wirklich nicht gut. Eigentlich wollte ich nach etwa 20 Minuten die “Übung” abbrechen, doch dann dachte ich mir, wieso nicht einfach mal ein paar Dinge mit den Wolken versuchen? Wie gut kommen die Sterne durch die Wolkendecke? Wie wird der Boden durch die Reflexion der Lichter in den Städten “beleuchtet”?

 Zwei Stunden später war die Wolkendecke allerdings immer noch viel zu dicht um ein Bild der Milchstrasse schiessen zu können. Wir waren schon wieder beim Auto und packten alles ein. Dann entschieden wir noch eine Tasse Kaffee zu trinken und den Moment wirken zu lassen. So kam mir die Idee, das Auto mit dem Teide im Hintergrund in Szene zu setzen. Und als dieses Bild auch im Kasten war, geschah das Unerwartete. Für einen kurzen Moment von etwa 3 Minuten zeigte sich die Milchstrasse zwischen der Wolkendecke. Schnell wieder alles aufbauen und hoffen dass es was wird. Für mich ist dieses Bild sehr speziell. Aber es war vielmehr der erlebte Moment der es so speziell macht. Nicht ein fancy Vordergrund der in Szene gesetzt wird, sondern einfach nur das Glück, dass die Wolkendecke kurz aufriss und es überhaupt möglich machte dieses Bild zu schiessen. Vielen Dank an Guido und Pilly für die Begleitung. Es war ein toller Abend und ein schönes Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar